News     Projektliste     Info     Kontakt

1
 ⁄ 5

Literaturhaus

Umbau / Innenausbau, geladener Wettbewerb 1. PREIS

© 

Projektdaten:

Planungsbeginn: November 1989

Fertigstellung: November 1992

Veranstaltungsbereich 1998
Auftraggeberin: Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur
Planung: RATAPLAN-Architektur ZT GmbH
und Susanne Baumgartner
ÖBA: RATAPLAN-Architektur ZT GmbH
Statik: Büro Helmut Locher/ G. Wagner
Nettonutzfläche: ca. 1500 m2

Projektbeschreibung:

Im Hochparterre und Souterrain eines bestehenden Gründerzeithauses aus dem Jahre 1903 wurden ein Kommunikationszentrum für Literaturschaffende, eine wissenschaftliche Freihandbibliothek mit 30 Lesearbeitsplätzen, Büros, Veranstaltungsräume und Archive geschaffen. Unter den Prämissen eines engen finanziellen Rahmens und strenger raumklimatischer Auflagen geschah der Umbau nach den Grundsätzen der Überschaubarkeit und Offenheit der zu adaptierenden Räumlichkeiten.

Entwurfsidee:
Zentraler, durch Oberlichter belichteter Bibliotheksraum mit Verbindung zum Souterrain. Vertikale und horizontale Durchblicke ermöglichen, durch Entkernen der Räume bis auf die wesentlichen Tragstrukturen, großzügige Raumzusammenhänge schaffen. Neue Einbauten als transparente Stahl- und Glaskonstruktionen. Tageslicht wurde über Deckendurchbrüche bis ins Souterrain geführt.

Raumorganisation:
Um den zentralen Bibliotheksraum werden kleinere Räume, wie Foyer, Lese-und Bearbeitungsräume, Kopierraum, Garderobe und Nebenräume sowie ein Expedit zur Anlieferung neuer Bücher situiert. Der Bibliotheksraum im Innenhof des Bestandsgebäudes wird über die Oberlichter natürlich belichtet. Weiters wurde eine Galerie als Stahlkonstruktion eingebaut, um die Regalflächen für die Bibliothek zu optimieren. Der unter der Bibliothek, im Souterrain, liegende Archivbereich wird über das Treppenauge der verbindenden Stahl-Glastreppe mit Tageslicht versorgt. – Ebenfalls im Souterrain befindet sich der Veranstaltungsbereich für ca. 100 Personen – für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte geeignet mit separatem Zugang für Abendveranstaltungen.

PDF Projektblatt: 1