AKM, Bürohaus

Projektdaten

Projekt-Art:

Generalsanierung I Umbau I Adaptierung

Auftraggeberin:

AKM, staatl. gen. Ges. d. Autoren, Komponisten u. Musikverleger registrierte Genossenschaft m.b.H.

Planung:

RATAPLAN - Architektur ZT GmbH

Gemeinsam mit:

Vinzenz Dreher, Ileana Ion, Christoph Lindner, Gunda Maurer, Harald Ofner, Markus Steinmair, Katharina Wörgötter

Planungsbeginn:

06/2013

Fertigstellung:

03/2016

Nettonutzfläche:

1.930 m²

Projektbeschreibung

Ein typischer Wiener Biedermeierhof mit Pawlatsche aus dem Jahre 1823 wurde einer behutsamen Totalsanierung unterzogen. Er bildet den ersten sanierten Teil eines Ensembles der AKM, welches aus drei benachbarten Gebäuden besteht. Durch die unterirdische Garage und über eine neue Brücke im 2. OG sind die Gebäude in der Ungargasse und in der Baumannstraße miteinander verbunden.

Die qualitätsvollen Raumstrukturen bleiben erhalten, Farbschichten wurden freigelegt und bereichern die Raumstimmungen mit dem Erzählen der Geschichte des Gebäudes. Aufzüge wurden eingefügt, wo sie im Sinne der Barrierefreiheit notwendig sind. Das Dachgeschoss ist innerhalb des bestehenden Umrisses ausgebaut und die Haustechnik auf den letzten Stand der Technik gebracht.

 

Stimme des Bauherren

"Zitat des Bauherren."

© Anna Stoecher
© Anna Stoecher
© Anna Stoecher
© Anna Stoecher
© Anna Stoecher
© Anna Stoecher
© Anna Stoecher