NMS Hadersdorf

Projektdaten

Projekt-Art:

Raumkonzeptstudie

Auftraggeberin:

MA 19

Planung:

RATAPLAN - Architektur ZT GmbH

Gemeinsam mit:

Katharina Wörgötter

Planungsbeginn:

01/2016

Fertigstellung:

09/2016

Projektbeschreibung

Am Standort befinden sich 2 Schulgebäude: ein teilweise unterkellertes dreiflügeliges Hauptgebäude mit aus den 1960er Jahren mit zentraler Erschließung über eine zweigeschossige Pausenhalle sowie ein eingeschossiges Mobiles Klassengebäude im Hof aus den 1990er Jahren. Die Schule dient ganztägig als Neue Sportmittelschule für 8 Klassen.
Hauptziele der Studie beleuchten die Verbesserung des baulichen Brandschutzes und der Fluchtwege sowie die Herstellung der Barrierefreiheit nach WADG.
Auf Grund des geringen Raumangebotes liegt die oberste Priorität in der uneingeschränkten Nutzbarkeit der 2-geschossigen Pausenhalle als Freizeitaufenthaltsbereich. Durch die geschickte Anordnung von zwei neuen Außentreppen wird die Pausenhalle nicht mehr als Fluchtweg aus Aufenthaltsräumen benötigt. So entsprechen die Fluchwege nun in allen Geschossen den gesetzlichen Anforderungen. Die Barrierefreiheit wird durch den Umbau des zweiten Eingangs an der Hauptstraße gewährleistet. Ein neuer Aufzug verbindet alle zu erschließenden Hauptebenen und den Zugang zum neuen Möbellager im Keller. Der Zugang zum Hof wird durch eine Personenhebebühne am Podest der neuen Außentreppe ergänzt.

 

 

Stimme des Bauherren

"Zitat"

© RATAPLAN
© RATAPLAN
© RATAPLAN
© RATAPLAN
© RATAPLAN
© RATAPLAN